Die Honigverarbeitung

Bei der Honigverarbeitung hilft die ganze Familie. Unser Imker Othmar holt die Honigwaben aus den Völkern und bringt sie in den Schleuderraum. Der Rest der Familie teilt sich die Arbeit im Schleuderraum.

Die Waben werden zuerst entdeckelt. Dabei werden die Zelldeckel mit einer Entdeckelungsgabel flach abgehoben. Die entdeckelten Honigwaben werden dann in die Honigschleuder gestellt und geschleudert. Der geschleuderte Honig läuft an der Unterseite der Schleuder heraus und durch ein Doppelsieb aus Metall in den Honigtopf.

Der frisch geschleuderte Honig bleibt einige Tage im abgedeckten Gefäß stehen. Dabei entsteht ein weißer Schaum, der sich oberhalb absetzt. Diesen Schaum muss man regelmäßig abschöpfen.

Danach kann man den Honig in Honiggläser abfüllen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok